MOTOmed in der „ZDF heute Sendung“ und im „ZDF Länderspiegel“

Tag der Intensivmedizin – zurück ins Leben! 

Zum TV-Bericht (ZDF heute – ab 5:13)
Zum TV-Bericht (ZDF Länderspiegel – ab 11:20)

Durch die vielen schwer erkrankten COVID-19-Patienten ist die Intensivmedizin in diesem Jahr in den Fokus gerückt. Seit Februar sind etwa 15.000 COVID-19-Patienten in Deutschland intensivmedizinisch behandelt worden. Mehr als die Hälfte mussten beatmet werden – und das für circa vier Wochen. Mit Hilfe der MOTOmed Bewegungstherapie wurden in dieser Phase die immobilen Patienten passiv vor Gelenksteifheit und Verkürzungen der Muskulatur bewahrt, der Stoffwechsel angeregt und somit der Verlust von Kraft und Muskelmasse begrenzt. Immer mit dem Ziel, ausreichende Sauerstoffversorgung sicher zu stellen und schnellstmöglich den Gesundheitszustand der Patienten zu verbessern. Gerade für schwer- und schwerstbetroffene COVID-19 Patienten auf der Intensivstation ermöglicht das MOTOmed letto2 eine unverzichtbare Frühmobilisation und verhilft ihnen zu einem entscheidenden Vorteil im Krankheitsverlauf. 

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als zwei Millionen Menschen auf Intensivstationen behandelt. Auch viele dieser Patienten werden im Rahmen ihres Aufenthalts beatmet und sind lebensbedrohlich erkrankt. Für die meisten Intensivpatienten entwickelt sich der Krankheitsverlauf positiv. Die Intensivmedizin ist keine abstrakte Apparatemedizin – es steht immer der Mensch im Fokus! Die Betreuung auf der Intensivstation ist engmaschig, direkt und die Überwachung kontinuierlich gewährleistet. Es gibt keinen Platz im Krankenhaus, an dem sich mehr hoch engagierte Menschen im Team um einen Patienten kümmern – 24 Stunden am Tag, 365 Tage und Nächte im Jahr. Dadurch erreicht die Intensivmedizin, dass die meisten Menschen zurück ins Leben kommen. Mehr als 90 Prozent werden nach der Behandlung wieder auf eine Normalstation oder in andere Bereiche entlassen. Ab diesem Moment kommt die MOTOmed Bewegungstherapie im Sitzen zum Einsatz und fördert weiterhin die Verbesserung und Stabilisierung des Gesundheitszustandes der Patienten. 

Die Medizinprodukte von RECK leisten auf den Intensivstationen, im Klinikalltag und in der Reha weltweit hervorragende Arbeit. Wir freuen uns über diesen beachtlichen Erfolg und danken allen Schwestern, Pflegekräften, Physiotherapeuten, Ärztinnen und Ärzten für ihren unermüdlichen Einsatz!

Zurück zur Übersicht
Top