• mood_viva_parkinson.jpg

Das regelmäßige MOTOmed-Training hilft mir schon jetzt, die Beschwerden der Krankheit leichter zu ertragen.

— Kleiner B. Erfahrungsbericht, 10.02.17, 31749 Auetal, Deutschland

Parkinson

Forced Exercise

Bei dem bewegungstherapeutischen Konzept „Forced Exercise“ werden die unteren Extremitäten von Parkinson Patienten deutlich schneller bewegt, als sie dies von sich aus aufgrund der Symptome ihrer Erkrankung tun können. Eine Forschergruppe (Ridgel et al., 2009) aus den USA stellte bei Bewegungsgeschwindigkeiten von bis u 90U/min eine Verbesserung des parkinsontypischen Symptoms Tremor (Muskelzittern) fest. Die schnellen Beinbewegungen wirken nicht nur lokal, sondern wie Medikamente auf den ganzen Körper. Zudem zeigte sich eine signifikante Verbesserung der Feinmotorik der Hände um über 30%.

Regelmäßige Bewegungstherapie inklusive Medikation stellt den Grundpfeiler der heutigen Parkinsontherapie dar. Das MOTOmed viva2 Parkinson besitzt einen softwaregesteuerten Motor, der ein Bewegungstraining bei hohen Drehgeschwindigkeiten ermöglicht. Parkinson Patienten können sich bewegen lassen oder selbst aktiv mitarbeiten. Therapieeinheiten mit dem MOTOmed viva2 Parkinson können positive Effekte bei der Gehfähigkeit, dem Gleichgewicht, der Akinese (Bewegungsarmut), der Feinmotorik und der Haltungsstabilität bewirken. Mit der MOTOmed Bewegungstherapie können zudem Symptome wie Tremor und Rigor (Muskelsteifheit) verringert werden.

Die gerätebasierte Bewegungstherapie mit dem MOTOmed ist in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt. - Informieren lohnt sich!

Wissenschaftlich untersucht

Die durchgeführte Interventionsstudie zeigte signifikant positive Verbesserungen der Grobmotorik (Walking) sowie der Hand-/Feinmotorik (Diadochokinese) von Parkinson-Patienten durch ein zehnwöchiges Forced Exercise Bewegungstraining mittels eines motorbetriebenen Bewegungstherapiegerätes (MOTOmed viva2_Parkinson).

Quelle: Laupheimer M, Härtel S, Schmidt S, Bös K. Forced Exercise – Auswirkungen eines MOTOmed-Trainings auf parkinsontypische motorische Dysfunktionen. Neurol Rehabil 2011; 17(5/6): 239-246.

pikto_beintraining.gif
pikto_armtraining.gif
pikto_beine_arme_abwechselnd-1.gif
pikto_animiert_simultan.gif
picto_bett_armtraining.gif
picto_therapieliege.gif
picto_bett_beintraining.gif

MOTOmed Bewegungstherapie

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio-, ergo- und sporttherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren. Im Liegen wenden Patienten das MOTOmed vom Pflegebett oder von der Therapieliege aus an.

Filme

Die neue Therapiemethode „Forced exercise” - mit dem MOTOmed viva2 Parkinson (2:06)
Ein Bericht über das MOTOmed viva2 Parkinson vom Lokalfernsehsender Borna (4:36)

Service

pic_ausprobieren2.svg
pic_verordnungsfaehig_rz.svg
pic_mietenkaufen_rz.svg
Top