• mood_loop_la.jpg
  • mood_loop_l.jpg
  • mood_loop_a.jpg
  • mood_viva2_beine_stuhl.jpg
  • mood_viva2_arme_stuhl.jpg
  • mood_viva2_light.jpg
  • mood_muvi_stuhl2.jpg

Ich bin Typ-Zwei-Diabetiker. Die regelmäßig gemessenen Blutzuckerwerte zeigten ebenfalls, wie gut sich die regelmäßige MOTOmed Bewegung der Beine hier auswirken.

— Krumsiek H. Erfahrungsbericht, 12.10.13, 32257 Bünde, Deutschland

Diabetes Typ 2

Insulinsensitivität verbessern

Optimal für Diabetiker sind ausdauerbetonte Sportarten, die möglichst den ganzen Körper beanspruchen, denn körperliche Aktivität veranlasst den Körper mehr Zucker zu verbrennen. Diese Eigenschaft können sich Diabetiker zu Nutze machen. Hier hilft das MOTOmed muvi erfolgreich weiter, da es ein simultanes Bein und Arm/Oberkörpertraining ermöglicht. Gleichzeitig werden beim aktiven Training mit dem MOTOmed die Muskelzellen angeregt, die Anzahl der Insulinrezeptoren erhöht und deren Effektivität verbessert. Zusätzlich werden neue körpereigene Kraftzellen (Mitochondrien) gebildet, die den im Blut vorhandenen Zucker besser und schneller verbrennen. So steigt die Insulinsensitivität und der Blutzuckerspiegel sinkt.

Mit regelmäßigen Trainingseinheiten am MOTOmed Bewegungstherapiegerät können auch Diabetiker einem Schlaganfall oder Herzinfarkt vorbeugen.

pikto_beintraining.gif
pikto_armtraining.gif
pikto_beine_arme_abwechselnd-1.gif
pikto_animiert_simultan.gif
picto_bett_armtraining.gif
picto_therapieliege.gif
picto_bett_beintraining.gif

MOTOmed Bewegungstherapie

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio-, ergo- und sporttherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren. Im Liegen wenden Patienten das MOTOmed vom Pflegebett oder von der Therapieliege aus an.

Service

pic_ausprobieren2.svg
pic_mietenkaufen_rz.svg
Top