• mood_loop_l.jpg
  • mood_loop_la.jpg
  • mood_loop_a.jpg
  • mood_muvi_rolli.jpg
  • mood_viva2_beine.jpg
  • mood_viva2_arme.jpg
  • mood_viva2_light.jpg

Dank des MOTOmed habe ich eine deutlich bessere Standfestigkeit. Meine Muskulatur hat sich wieder aufgebaut und meine Gelenke sind auch wieder beweglicher geworden.

— Dittmar R. Erfahrungsbericht, 05.11.15, 36419 Wenigentaft, Deutschland

Multiple Sklerose

Sichere Bewegung mit Spastik

Gewöhnlich ist Bewegungsmangel bei Betroffenen der Autoimmunkrankheit Multiple Sklerose stärker ausgeprägt als bei Gesunden. Oft überlagern oder verstärken die Folgen des Bewegungsmangels die Krankheitssymptome von MS. Dabei hängt die Inaktivität der MS-Betroffenen von ihrem Krankheitsstatus ab. Die MOTOmed Bewegungstherapie bietet selbst für stark immobile Patienten tägliche Bewegung. MS-Betroffene können an dem motorbetriebenen Bewegungstherapiegerät vom Stuhl oder Rollstuhl aus aktiv mit und ohne Motorunterstützung trainieren oder sich passiv bewegen lassen.

Ein regelmäßiges MOTOmed Bein- und/oder Armtraining kann Spastik lindern, die Muskulatur lockern und stärken, Kraft- und Ausdauer fördern, die Mobilität verbessern, die Blasen- und Darmtätigkeit positiv beeinflussen, die Beindurchblutung fördern, Wassereinlagerungen in den Beinen abführen und die emotionale Befindlichkeit stabilisieren. MS-Betroffene können durch regelmäßige Bewegung Fatigue (abnorme Ermüdung) lindern. Zudem kann Bewegung die Risiken von Bewegungsmangel wie Übergewicht, Herz-/Kreislauferkrankungen, Fraktur (Sturzgefahr), Diabetes mellitus und Osteoporose verringern.

Die motorunterstützte MOTOmed Bewegungstherapie ist in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt. Die Kosten können bei MS zu 100 % übernommen werden.

pikto_beintraining.gif
pikto_armtraining.gif
pikto_beine_arme_abwechselnd-1.gif
pikto_animiert_simultan.gif

MOTOmed Bewegungstherapie

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio-, ergo- und sporttherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren. Im Liegen wenden Patienten das MOTOmed vom Pflegebett oder von der Therapieliege aus an.

Filme

Hauptfilm - MOTOmed Bewegungstherapie (13:11)
Beintraining mit dem MOTOmed zu Hause (8:52)
Armtraining mit dem MOTOmed zu Hause (3:19)

Service

pic_ausprobieren2.svg
pic_verordnungsfaehig_rz.svg
pic_mietenkaufen_rz.svg
Top