telefonische Beratungphone+49 7374 - 1884

MOTOmed
Therapieprogramme

Als PDF Datei speichern

Neben dem freien Training bietet das MOTOmed muvi eine Auswahl an Therapieprogrammen zur Ausdauer, Kraftausdauer oder auch Lockerung, die nach sportwissenschaftlichen und therapeutischen Aspekten aufgebaut sind.

Therapieprogramme

Das Ausdauertraining ermöglicht ein effektives Herz-Kreislauftraining, bei dem über einen längeren Zeitraum ein kontinuierlicher, niedriger Trainingsreiz erfolgt.
Es dient zum Aufbau oder Erhalt der Grundfitness und des Gesundheitszustandes allgemein.
Demnach kann das Ausdauertraining bei Anwendern ohne Einschränkungen eingesetzt werden genauso wie bei Zivilisationskrankheiten (Adipositas/Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ II, Herz-Kreislauf-Erkrankungen).
 
Das Kraftausdauertraining ist eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining, bei dem der Trainingsreiz höher liegt als bei dem Ausdauertraining, aber dafür die Trainingszeit kürzer ist.
Ziel des Kraftausdauertrainings ist es, die Muskulatur gezielt anzusteuern, um einen Kraftzuwachs zu erreichen.
Das Training findet seine Anwendung bei Menschen mit eingeschränkter Kraft, die wieder mobiler und kräftiger werden möchten.
 
Das Lockerungsprogramm ist ein rein passives Training, bei dem der Anwender vom Motor durchbewegt und damit gelockert wird.
Bei Menschen mit Verkrampfungen oder Spastik kann das Lockerungsprogramm den Muskeltonus langsam senken und somit wieder mehr Bewegungsfreiheit sowie körperliches Wohlbefinden ermöglichen.
Als klassische Anwendungsbereiche zählen dazu der Schlaganfall, Multiple Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma, Rückenmarksschädigungen und Infantile Zerebralparese.